Gottesdienst am Sonntag, 27. August

Der Pfarerr i.R. Wolfgang Burkhardt gestaltet am kommenden Sonntag 27.08. um 10 Uhr einen Predigtgottesdienst in der Stadtkirche. An der Orgel begleitet Jannik Hüffner diesen Gottesdienst.

Im Anschluss gibt es wieder einen kleinen Umtrunk mit kühlen Getränken für die Gottesdienstbesucher.

Tanzfest im Lutherhaus
Kartenvorverkauf hat begonnen

Ein Abend ganz im Zeichen von Musik
und Tanz soll im Oktober den Bazar
der Evang. Kirchengemeinde
am 7. Oktober einläuten.

Ab 19 Uhr wird im Lutherhaus frische Musik
aufgelegt und in festlicher Atmosphäre
darf getanzt werden.

Für diese Veranstaltung gibt es
ab sofort Karten im Vorverkauf
zum Preis von 15 €
(Schüler und Studenten 10 €)
bei der Tanzschule Kiefer oder
der Evang. Kirchengemeinde.
Fahrradpilgern zum Reformationsjubiläum im August 2017
Dekan i.R. Hans-Joachim Zobel macht einen Zwischenstopp in Schwetzingen

„Die Reformation hat schon vor 500 Jahren auf vielfältige Weise Grenzen überschritten. Daran knüpft unser Pilgerweg an“, schreibt der elsässische Kirchenpräsident und Präsident der Kirchen am Rhein, Christian Albecker, im Programm. Diese ist Veranstalter der Radpilgerreise zum Reformationsjubiläum. „An Orten diesseits und jenseits des Rheins würden die Pilgerinnen und Pilger erfahren, wie die Reformation damals die Welt, die Kirche und die Menschen verändert hat.

Deshalb hat die Pilgergruppe auch an Stationen Halt gemacht, wo heute neue und nachhaltige Wege in die Zukunft erkennbar sind“, erläutert Dekan i.R. Hans-Joachim Zobel, der die Tour organisiert hat.



Mit über 20 Teilnehmern machte der ehemalige Dekan und Pfarrer Hans-Joachim Zobel eine Pause in seiner alten Wirkungsstätte. Besonders freute er sich über das Wiedersehen mit alten Bekannten und Kollegen aus der Kirchengemeinde.

Pfarrer Steffen Groß begrüßte die Gruppe im Lutherhaus. Nach einer Andacht in der Stadtkirche gab es eine Stärkung für die Pilgergruppe bevor sie nach Heidelberg weiter radelte.

Die Stationen der Pilger-Tour: Konstanz - Schaffhausen - Lörrach - Basel - Müllheim - Colmar - Sélestat - Straßburg - Rastatt - Bretten - Speyer - Heidelberg und Worms beschließt die Tour am 11. August, zwei Wochen nach dem Start.

Tränen und viel Dankbarkeit zum Abschied

Vor vollbesetzten Reihen im Lutherhaus haben am Freitag 21.07.17 die Evangelische Kirchengemeinde, aber auch viele Gäste aus der Stadt Abschied von Gemeindediakonin Daniela Unmüßig genommen. Die 29Jährige verlässt Schwetzingen nach drei Jahren, um eine neue Stelle als Bezirksjugendreferentin in Karlsruhe anzutreten. Zahlreiche Redner, allen voran die von Unmüßig maßgeblich geprägte Jugendgruppe der Gemeinde, würdigten die Arbeit der Diakonin. Redner wie Elfriede Fackel-Kretz-Keller, die als stellvertretende Vorsitzende des Kirchengemeinderates den erkrankten Pfarrer Thilo Müller vertrat, lobte die Arbeit von Frau Unmüßig als innovativ, zeitgemäß und nahe an den Jugendlichen. "Dir sind die Herzen hier zugeflogen", stelle Fackel-Kretz-Keller unter Beifall fest. Der katholische Pfarrer Friedbert Böser ergriff ebenfalls das Wort und betonte die angenehme ökumenische Zusammenarbeit.


Foto: Sibylle Wegner

Vorausgegangen war der Verabschiedung ein Theatergottesdienst, den die Gemeindediakonin zusammen mit den Jugendlichen vorbereitet hatte. Diese besondere Gottesdienstform war eines der vielen Projekte, die Unmüßig in ihrer Amtszeit angeschoben hatte - neben einer Neuausrichtung der Konfirmandenarbeit, Kinderbibeltagen, Freizeiten, Arbeit mit jugendlichen Flüchtlingen und vielem mehr. "Wir werden dich entsetzlich vermissen - aber wir gönnen dir deine neue Aufgabe und wünschen dir allen Segen dafür", fasste Pfarrer Steffen Groß die Stimmung zusammen.

Die Stelle der Gemeindediakonin kann sofort wieder besetzt werden, die Stellenausschreibung ist bereits auf dem Weg.

Die evangelische Kirchengemeinde Schwetzingen sucht für ihre Kindertagesstätten

Erzieher/innen oder pädagogische Fachkräfte

in der Evang. Kindertagesstätte Arche Noah als Vollzeitkraft in der Kita (GT) ab 1.09.2017 oder später

in der Evang. Luther-Kindertagesstätte als Teilzeitkraft (35 h) in der Tagesstätte ab 1.09.2017 oder später

in der Evang. Melanchthon-Kindertagesstätte als Vollzeitkraft ab 1.09.2017 oder später

Wir bieten:
. Moderne und ansprechende Einrichtungen mit unterschiedlichen Betreuungsangeboten
. Bezahlung nach TVÖD
. Förderung der beruflichen Fort – und Weiterbildung
. Eine dynamische pädagogische Arbeit

Wir erwarten:
. Konfessionszugehörigkeit
. Staatliche Anerkennung als Erzieherin oder vergleichbarer Abschluss
. Teamfähigkeit
. Offenheit für kundenorientiertes und familienbezogenes Arbeiten
. Selbstständige und eigenverantwortliche Arbeitsweise
. Sehr gute kollegiale Zusammenarbeit

>> Nähere Informationen zu den Einrichtungen, den Betreuungsmodellen sowie den Arbeitszeiten

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an:
Evang. Kirchengemeinde
Mannheimer Str. 34
68723 Schwetzingen
Tel: 06202 127240

oder per mail: schwetzingen@kbz.ekiba.de

Regio-Gottesdienst am Sonntag, 3. September in Eppelheim

Um 10 Uhr beginnt der Gottesdienst, zu dem alle aus der Region zwischen Ketsch und Eppelheim eingeladen sind. Der Posaunenchor Oftersheim-Schwetzingen sorgt für die musikalische Begleitung.

Ökumenischer Gottesdienst zur Einschulung für alle Kinder in St. Pankratius

Am ersten Samstag nach Ende der Schulferien, dem 16. September, um 9 Uhr findet ein ökumenischer Gottesdienst zur Einschulung statt. Dieser Schulanfangsgottesdienst ist in diesem Jahr in der katholischen Kirche St. Pankratius.

Frauensonntag am 17. September

Der Frauensonntag in Baden blickt auf eine lange Tradition zurück. Sie reicht bis in die Anfänge der Evangelischen Frauenverbände in Baden zurück, wo erstmals 1916 in einem Sitzungsprotokoll der Frauensonntag „urkundlich erwähnt“ wird. Seit 1970 hat der Frauensonntag in unserer Landeskirche jeweils am dritten Sonntag im September seinen festen Platz im Jahreskreis.

Dieses Jahr wird der Gottesdienst am 17. September um 10 Uhr in der Stadtkirche gefeiert und von Pfarrer Steffen Groß und Prädikantin Simone Heibrink gemeinsam gestaltet.

Wer singt mit bei Oratorium Paulus?

Nach den Oratorien „Der Messias“ von Händel und „Elias“ von Mendelssohn Bartholdy, der großen „C-moll-Messe“ von Mozart und der Passionskantate „Ein Lämmlein geht und trägt die Schuld“ von Homilius erarbeitet das Vokalensemble in diesem Jahr das zweite große Oratorium von Felix Mendelssohn Bartholdy, den „Paulus“. Hierin schildert der geniale Romantiker in eingängiger und eindrücklicher Musik die Wandlung des christenfeindlichen „Saulus“ zum bekehrten Anhänger Paulus, der dann als Missionar die ersten Christengemeinden im Mittelmeerraum bereist und unterstützt.

Das 1836 in Düsseldorf uraufgeführte Werke verhalf Mendelssohn zu europäischem Ruhm. Ein Jahr später wurde es in Boston aufgeführt, es folgten weitere Darbietungen in London und Birmingham. 1838 wurde es in den meisten deutschen Städten gespielt, was für die enorme Breitenwirkung des Werkes spricht.

Gemeinsam mit der evangelischen Kantorei Wiesloch singt das Vokalensemble das Oratorium am Sonntag, 19.11., um 18 Uhr in der Christuskirche Oftersheim. Die Proben haben begonnen und finden dienstags von 20.30-22 Uhr im Melanchthon-Haus, Kurfürstenstr. 17, statt. Erfahrene Sängerinnen und Sänger in den Stimmgruppen Sopran, Tenor und Bass werden noch gebraucht und sind herzlich willkommen! Auch hierfür werden die Noten zur Verfügung gestellt.

Weitere Informationen erteilen Bezirkskantor Detlev Helmer (Tel. 06202-204905, Mail: detlev.helmer@web.de) und Annette Schulle-Dietrich (06202-270436, annette@schulle-dietrich.de) oder sind über die Homepage der Kantorei zu erfahren: www.kantorei-schwetzingen.de

Die Junge Kantorei Schwetzingen probt ein neues Musical

Das neue Musical der Jungen Kantorei Schwetzingen heißt „König Keks“ und ist von Peter Schindler, der schon viele Musicals komponiert hat – u.a. Max und die Käsebande. König Keks von Krokantien will abdanken und seinem Sohn, Prinz Nougat, die Regierungsgeschäfte übergeben. Doch zuvor soll dieser sich vermählen. Dazu hat der König drei Damen ausgesucht, die er seinem Sohn, der gerade von einer Süßigkeiten-Forschungsweltreise zurückkehrt, präsentiert: die Gräfin Glukosa von Biskuit, die Herzogin Marzipana von Mandelburg und die Prinzessin Karamella von und zu Knuspringen. Doch Prinz Nougat lässt alle abblitzen, denn er hat sich auf seiner Weltreise auf den Chili-Inseln in die Baronesse Oliva Pfefferkorn verliebt. Um seinen Vater zu imponieren und von seiner Liebe zu überzeugen, ist er bereit, mit der Gummibärengarde das Böse Brösel, das im Wald von Krokantien haust und alle Eindringlinge mit vergifteten Trüffel-Pralinen karamellisiert, zu besiegen. Doch es kommt anders als gedacht: das Ansinnen misslingt, nur Gelatino, dem verschnupften Lieblingsgummibärchen des Prinzen gelingt die Flucht. Er eilt auf die Chili-Inseln, um Oliva Pfefferkorn und die Salzstangenarmee zu Hilfe zu holen. Doch das ist gar nicht so einfach... Wenn es nämlich um Geschmackshoheit geht, sind die Herren Keks und Pfefferkorn nicht gerade zimperlich. Ob es Nougat und Oliva mithilfe von Gelatino gelingt, die unterschiedlichen Kulturen zu vereinen und die verfeindeten Familien zu versöhnen?

Peter Schindler gelingt es, mit verschiedenen Musikstilen (Marsch, Walzer, Cha-Cha-Cha, Rumba, Popballade, Tango, Foxtrott und barockisierenden Rezitative) und viel Humor die alte Romeo- und Julia-Geschichte kurzweilig und kindgerecht darzustellen. Auch dieses Musical ist eine Kantorei-Schul-Kooperation, diesmal mit der Zeyher-Grundschule. Auch wenn die Rollen schon verteilt sind, können noch interessierte Kinder zwischen 6 und 12 Jahre mitsingen, z.B. in der Gummibärengarde, in der Salzstangenarmee oder einfach im Chor.

Die Junge Kantorei probt freitags von 16-16.45 Uhr im Melanchthon-Haus, Kurfürstenstr.17 (außer in den Ferien). Die Aufführungen sind am 21. und 22.10., 16 Uhr, im Lutherhaus. Weitere Informationen erteilt Bezirkskantor Detlev Helmer, Telefon 06202-204905, Mail: detlev.helmer@web.de

Weihnachtsoratorium – Kantate IV zum Mitsingen

Nach den Sommerferien beginnt dann zeitgleich mit den Mendelssohn-Proben die Einstudierung der 4. Kantate („Fallt mit Danken“) aus dem berühmten Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach. In Fortführung dieser Reihe (die Kantaten 1-3 wurden in den letzten Jahren am 26.12. einzeln aufgeführt) wird diese Kantate den Gottesdienst am 26.12. um 11 Uhr in der Stadtkirche festlich bereichern. Die Liturgie hält hierbei Prälat Dr. Traugott Schächtele.

Sängerinnen und Sänger, die die Kantate schon gesungen haben, können auch kurzfristiger ab Ende November dazustoßen.

Weitere Informationen erteilen Bezirkskantor Detlev Helmer (Tel. 06202-204905, Mail: detlev.helmer@web.de) und Annette Schulle-Dietrich (06202-270436, annette@schulle-dietrich.de) oder sind über die Homepage der Kantorei zu erfahren: www.kantorei-schwetzingen.de

Dank-Gottesdienst für alle Ehejubilare

Ein Ehejubläum ist Grund zum Danken – und Grund, diesen Dank vor Gott zu bringen. Die Gemeinde lädt alle Ehejubilare zu einem gemeinsamen Dankgottesdienst am Samstag, 23. September um 16.00 Uhr in die Evang. Stadtkirche ein.

Bitte melden Sie sich im Pfarramt, wenn Sie daran teilnehmen möchten. Den Gottesdienst gestaltet Steffen Groß.

BAZAR im Lutherhaus am Sonntag, 8. Oktober
Tanzfest im Lutherhaus am Samstag, 7. Oktober

In diesem Jahr wird manches anders. Und doch so gut wie gewohnt. Der Bazar, wie man ihn kennt wird nur am Sonntag, den 8. Oktober stattfinden. Das heißt also gutes Essen aus "Helgas Küche", ein reichhaltiges Kuchenbuffet zur Kaffeestunde und einen leckeren Imbiss zum Abend mit Musik zur Unterhaltung.

Zum Auftakt veranstaltet die Kirchengemeinde am Vorabend ein Tanzfest. Ein Abend ganz im Zeichen von Musik und Tanz soll den Bazarsonntag einläuten. Von 19 bis 24 Uhr wird im Lutherhaus-Saal frische Musik aufgelegt und alle sind eingeladen, mal wieder das Tanzbein zu schwingen. Eine festliche Veranstaltung nicht nur für begeisterte Tänzer, sondern auch für solche, die es werden wollen. Natürlich gibt es am Abend ausgewählte kleine Speisen, Wein und Sekt von Tischmacher Weine sind im Angebot ebenso wie alkoholfreie Getränke und leckerer Gerstensaft. Die Schirmherrschaft hat freundlicherweise OB Dr. René Pöltl übernommen.

Karten für das Tanzfest zum Preis von 15 € (Schüler und Studenten 10 €) gibt es im Vorverkauf im Pfarramt oder auch bei der Tanzschule Kiefer. Seien Sie bei der Premiere dabei!

Am Sonntag beginnt der Bazar mit einem gemeinsamen Gottesdienst in der Stadtkirche, bei dem die neuen Konfirmanden der Gemeinde vorgestellt werden. Im Anschluss trifft man sich im Lutherhaus. Freuen Sie sich auf schöne Begegnungen beim großen Gemeindefest. 

Programm am Bazar-Sonntag:
10.00 Uhr: Gemeinsamer Gottesdienst in der Kirche mit Konfirmandenvorstellung
ab 12 Uhr: Kirchenerkundung für Kinder
11.30 - 13.30 Uhr: Mittagessen und Getränke
ab 12.30 Uhr: Kaffee und Kuchen
18.00 Uhr Kalte und warme Speisen zur Abendstunde Buntes Bühnenprogramm
12.30 Uhr: Eröffnung mit Posaunenchor
14.00 Uhr: Ballettschule Menningen
15.00 Uhr: Programm der Kindergärten
16.00 Uhr: Liederkranz Schwetzingen
17.00 Uhr: Chöre der Kantorei
18.00 Uhr: Musikverein Stadtkapelle
(Aktuelle Änderungen der Uhrzeiten und teilnehmenden Gruppen sind noch möglich.)

So ein Gemeindefest braucht viele Helfer. Möchten Sie gerne einen Kuchen backen für die Kuchentafel am Sonntagnachmittag? Oder können Sie sich vorstellen, beim Abräumen, Spülen oder beim Getränke-Verkauf zu helfen? Melden Sie sich gerne im Pfarramt!

Taizégebet
im Melanchthon-Haus um 19.00 Uhr

In Taizé, einem kleinen Dorf im Burgund, lassen die Brüder von Taizé dreimal am Tag alles stehen und liegen, um sich zum Gebet in der Kirche zu versammeln. An jedem letzten Mittwoch im Monat um 19 Uhr (außer im August und im Dezember) kommen Menschen in ökumenischer Offenheit und Verbundenheit zum Taizégebet ins Melanchthon-Haus. Bunte Tücher, die Symbole der Elemente und viele Kerzen schaffen eine wohltuende Atmosphäre. Einprägsame Gesänge, Lesungen sowie eine Zeit der Stille prägen das etwa 30-minütige Taizégebet.

Mithilfe für das Taizégebet gesucht!
Für die Herrichtung und das Aufräumen des Gottesdienstraumes benötigen wir noch Verstärkung des bestehenden Taizé-Teams. Auch wer sich musikalisch mit einbringen möchte, ist herzlich willkommen. Bitte melden Sie sich bei Interesse im Pfarramt.

Austräger für den Gemeindegruß gesucht

Wir suchen Helferinnen und Helfer, welche die Hefte in einem Teil der Helmholtzstrasse und im Kleinen Feld austragen. Sollten Sie alle zwei Monate Zeit und Muße zur Mithilfe haben, melden Sie sich bitte im Pfarramt.

Umwelterklärung 2016 der
Evangelischen Kirchengemeinde Schwetzingen

>> Umwelterklärung zum download (PDF)
Die evangelische Kirche startet das Reformationsjubiläum
"Vaterunser in 500 Sprachen"

Ab Oktober 2016 feiert die evangelische Kirche 500 Jahre Reformation
Evangelische Kirchengemeinde Schwetzingen | Alle Rechte vorbehalten | Impressum