Kindergarten und Kindertagesstätte

4 Einrichtungen und 1 Träger warten auf Sie und Ihr Kind

Mit Kindern leben - Das Kind in der Mitte


Bonhoeffer-Kindergarten

2 Gruppen und
1 Krippengruppe

Marktplatz 28
Tel.: (06202) 25529
Fax: (06202) 5786470


E-Mail
Mail an die Kindergartenleitung


Luther-Kindertagesstätte

4 Gruppen

Mannheimer Str. 38
Tel: (06202) 21138



E-Mail Mail an die Kindergartenleitung

>> zur Homepage

Melanchthon-Kindertagesstätte

2 Gruppen und
1 Krippengruppe

Kurfürstenstr. 17
Tel: (06202) 5779207
Fax (06202) 275815


E-Mail Mail an die Kindergartenleitung

>> zur Homepage

Kindertagesstätte
Arche Noah


4 Gruppen und
1 Krippengruppe

Keplerstr. 25
Tel: (06202) 23241
Fax: (06202) 23241


E-Mail Mail an die Kindergartenleitung


Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag
7.30 - 14.00 Uhr
(verl. Öffnungszeit)

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag
7.30 - 12.30 Uhr und
13.45 - 16.30 Uhr
(Regelgruppe)

oder

Montag bis Freitag
7.30 - 13.45 Uhr
(verl. Öffnungszeit)

oder 

Montag bis Freitag
7.30 - 16.30 Uhr
(Tagesgruppe)

Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag
7.30 - 14.15 Uhr
Freitag 7.30 - 13.30 Uhr
(verl. Öffnungszeit)

oder

Montag bis Freitag
von 7.30 bis 16.30 Uhr
(Tagesstätte)

oder

Montag bis Freitag
7.30 - 16.30 Uhr
(Krippengruppe)

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag
7.30 - 12.30 Uhr und
Mo, Di, Do
14.00 - 16.30 Uhr
(Regelgruppe)

oder

Montag bis Donnerstag
7.30 - 14.00 Uhr und
Freitag 7.30 - 13.00 Uhr
(verl. Öffnungszeit)

oder

Montag bis Freitag
7.30 - 16.30 Uhr
(Tagesgruppe)

oder

Montag bis Donnerstag
7.30 - 18.00 Uhr und Freitag 7.30 - 16.30 Uhr
(Langzeittagesgruppe)

oder

Montag bis Freitag
7.30 - 14.00 Uhr (Krippengruppe)




Der Lebensraum in einer evangelischen Kindertageseinrichtung bedeutet für das Kind:

- Entdecken und Entfalten seiner eigenen Fähigkeiten und Bedürfnisse
- Lebensfreude erfahren
- Achtsamkeit mit sich, den anderen und der Umwelt üben
- seinen Platz in der Gemeinschaft finden und ausfüllen
- Verständnis, Freundschaft und Auseinandersetzungen im täglichen Miteinander erleben
- Mitgefühl und Hilfsbereitschaft entwickeln
- erste Begegnungen mit ethischen Werten
- christliche Feste im Jahresablauf feiern und gestalten
- eine offene Welt erfahren (keine heile Welt)
"Liebe ist das einzige, was wächst, indem wir es verschwenden".
(Ricarda Huch
)

Die Grundsätze der evangelischen Kirche und die biblische Grundlage bilden die Basis für unsere Arbeit:

Menschlichkeit
heißt für uns in der Arbeit mit den Kindern:

Dem Kinde mit Würde und Achtung zu begegnen und ein solches Miteinander auch unter den Kindern zu fördern, um ein friedvolles
Zusammenleben zu erfahren. Wir lassen das Kind sich entwickeln, wo es dies selbst kann und tut, und unterstützen es dort, wo es
Förderung braucht.

Soziales Miteinander
heißt für uns in der Arbeit mit Kindern:

Alle Kinder mit ihren individuellen Unterschieden anzunehmen: dies bezieht sich auf deren Nationa-lität, Staatsangehörigkeit,
Religion und soziale Stellung sowie auf körperliche oder geistige Fähigkeiten. Die Kinder haben in der Gruppe die Möglichkeit,
gegenseitige Akzeptanz und Verständigung zu entwickeln.

Qualität
heißt für uns in der Arbeit mit den Kindern:

Das Beobachten und Begleiten sowohl des einzel-nen Kindes als auch des gesamten Gruppenpro-zesses auf der Basis einer christlichen
Grundhal-tung, um dem pädagogischen Auftrag gerecht zu werden: der Förderung des Kindes zu eigener eigenverantwortlichen
und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit (vgl. KJHG § 22).


So finden der pädagogische Auftrag und die Grundsätze der evangelischen Kirche ihre Umsetzung:

Die Kinder lernen bei uns ...
- individuelle Unterschiede wahrzunehmen und zu akzeptieren
- ihre Gefühle, Wünsche und Meinungen zu erkennen und zu artikulieren
- Konflikte konstruktiv zu lösen
- Neues zu entdecken und auszuprobieren
- sich bewußt als Mitglied einer Gruppe zu erfahren
- Vertrauen, Liebe, Geborgenheit und Zuwendung alltäglich zu erleben

Hierfür bieten wir den Kindern ...
- ausgewähltes Spielmaterial
- Raum und Platz für Bewegung, Freiheit zur Entfaltung und Möglichkeiten zum Rückzug
- gestaltete und unterstützte Gruppenprozesse
- vielfältige Anreize zur Sinnes- und Körperwahrnehmung
- gesundheitsbewußte Ernährung
- familienergänzend einen Raum, in dem sich die Kinder wohlfühlen können.

Hierzu bleiben wir ...
- im Gespräch mit den Eltern und bieten Räumlichkeiten zu deren Begegnung untereinander
- im Kontakt mit Erziehungsberatungsstellen, Schulen, Logopäden, Experten aller Art usw.
- in Verbindung mit anderen Arbeitsbereichen der Kirchen und Wohlfahrtsverbänden

Wir sehen uns als Anwälte der Kinder, um in der Öffentlichkeit deren Rechte zu vertreten.

Evangelische Kirchengemeinde Schwetzingen | Alle Rechte vorbehalten | Impressum